Metropolen Tour mit AIDAprima

Unser Fazit

Unser Fazit und unsere persönliche Meinung zur Route, zur AIDAprima und allem was sonst noch zur Metropolen Tour gehört.

Die Route

AIDA wirbt damit, dass auf dieser Route die Metropolen London, Paris, Brüssel und Rotterdam angefahren werden. Leider liegt man nur in Rotterdam direkt in der Stadt, alle anderen Städte sind über eine Stunde entfernt und eignen sich daher eher weniger für einen Tagesausflug. Insbesondere auch, da ein Tag in den Metropolen London und Paris vorbei geht wie im Flug. Wir finden die Werbung bzw. den Namen der Route leider etwas irreführend. Wenn man sich jedoch der Tatsache, dass die Metropolen etwas weiter weg sind, vor dem Buchen bewusst ist, ist es eine Route mit vielen tollen Reisezielen wie Salisbury/Stonehenge, Brügge und Rotterdam. Man muss nicht weit fahren, um auf dieser Route vieles entdecken zu können. Und gerade in Salisbury und Brügge kann man innerhalb eines Tages viel sehen ohne von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit zu hetzen. Wir fanden außerdem toll, dass man hier in Hamburg an Bord geht. So hat man keine zu lange Anreise und muss nicht unbedingt fliegen.

Das Schiff

Der Sky Walk - unser Aidaprima Metropolen Fazit

Ihre erste Reise unternahm die AIDAprima im Jahr 2016, wir waren im Frühsommer 2017 an Bord. Das Schiff war damals also ein gutes Jahr alt. Wir hatten im Vorfeld gelesen, dass das Schiff bereits einige Abnutzungserscheinungen hätte – das empfanden wir nicht so. Dass man bei Betreten des Schiffes direkt auf den AIDA Plaza kommt, fanden wir eine schöne Idee, da es sich beim AIDA Plaza um einen sehr zentralen Punkt handelt. Der AIDA Plaza hat uns sehr gut gefallen, da es hier auch kleine Snacks gab (Curry Wurst und Tapas Bar). Außerdem waren die Shops rund rum schön angeordnet. Vom AIDA Plaza kommt man auch zur Discothek D6 und der Nightfly Bar. Auch der Sky Walk und die Infinity Pools haben uns sehr gut gefallen.

Aidaprima Metropolen Fazit

Wir hatten den Vario Tarif gebucht, d.h. wir haben uns Route und Reisetermin ausgesucht, die Kabinenzuteilung erfolgte über AIDA. Wir haben die Reise gebucht, als es ein Angebotsspecial gab und so hat für uns Preis/Leistung der Reise gepasst.

Unsere Kabine hat uns, wie auf allen Reisen mit AIDA gut gefallen. Das Schiff ist nochmals größer als die Vorgängermodelle und dadurch sind nochmals mehr Menschen auf dem Schiff. Und genau das ist auch unser größter Kritikpunkt an dieser Reise. Gerade an Seetagen kam es und doch sehr voll vor, das haben wir auf den anderen Schiffen, auf denen wir bisher waren, nicht so empfunden. Auch in den Buffet Restaurants war es oft sehr voll. Die Qualität des Essens hat unserer Meinung nach auch etwas nachgelassen. Was uns wirklich gut gefallen hat, ist das French Kiss und das Casa Nova. Hier passte der Service und die Qualität des Essens auf jeden Fall, die Auswahl fanden wir auch sehr gut. Die Getränke waren preislich in diesen Restaurants auch in Ordnung.

Würden wir die Reise weiterempfehlen? – Unser Fazit zur Metropolen Tour mit AIDAprima

Unser Fazit zur Metropolen Tour ab Hamburg mit AIDAprima.
Die Route hat uns sehr gut gefallen und bietet auch einige Highlights, wie beispielsweise Stonehenge und Brügge. Insbesondere Brügge ist unserer Meinung nach einen Besuch wert. Diese Stadt hatten wir vorher als Reiseziel noch gar nicht auf dem Schirm.

Mit der AIDAprima würden wir jedoch nicht unbedingt nochmals eine Reise machen, da für uns das Schiff einfach zu groß war bzw. hier zu viele Menschen gleichzeitig ihren Urlaub verbringen. Trotzdem war es sicherlich nicht unser letzter Urlaub mit AIDA, denn das Preis-Leistungs-Verhältnis finden wir hier auf jeden Fall gut.

Tipps:

  • Bei der Buchung lohnt es sich auf Angebote zu achten. Hier kann man richtig Geld sparen.

  • Besonders Stonehenge und Brügge lohnen sich auf dieser Route. Aber auch die anderen Häfen sind sehr interessant.


Wenn euch der Beitrag gefallen hat, dann lasst uns gerne einen Kommentar da und Schaut euch auch unsere anderen Reisen an.

Aktuell berichten wir von

  • Unsere Kapstadt Highlights
    Wir waren bereits 3 mal in Kapstadt und es gibt Orte zu denen es uns jedes Mal hinzieht. In diesem Beitrag zeigen wir euch unsere Kapstadt Highlights.
  • Robben Island in Kapstadt
    Robben Island ist eine kleine Insel und liegt rund 12 km vor Kapstadt in der Tafelbucht. Bekannt ist die Insel aufgrund seines ehemaligen Gefängnisses und der Tatsache, dass Nelson Mandela dort inhaftiert war. Wir haben die Insel 2014 besucht und verraten euch in diesem Beitrag was wir damals alles erlebt haben.

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar