Unsere Ausrüstung​

Die Ausrüstung ist vor und während jeder Reise immer ein großes Thema. Schließlich will man für jede Situation unterwegs das passende Equipment dabei haben und den Moment perfekt einzufangen, andererseits möchte man auch nicht unzählige Sachen dabei haben, die man sowieso nicht benötigt. Im Laufe der Jahre ist bei uns einiges an Ausrüstung zusammen gekommen.

Deswegen wollen wir euch hier einen kurzen Überblick geben, was bei uns inzwischen zum Standardgepäck gehört und eigentlich immer mit dabei ist. Alle Dinge die hier aufgelistet sind, haben wir schon länger im Einsatz und können sie deswegen mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Kamera

Sony SLT-A58

Unsere Sony A58 ist eine digitale Spiegelreflexkamera (auf dem Bild mit dem Standard 18-55mm Objektiv). Sie ist zwar schon etwas älter, aber der Verbaute CMOS Sensor (APS-C-Format-Sensor) löst mit 20MP auf und macht immer noch super Bilder
Wir hatten bisher noch nie Probleme mit der Kamera und sind super zufrieden.

Einziger Nachteil, hier können nur die Sony A-Mount Objektive verwendet werden.

Objektive

Weitwinkelobjektiv Sigma 10-20

Unser Weitwinkelobjektiv von Sigma ist mit einer Brennweite von 10-20mm und einer Blende von F4,0-5,6 super für die Landschaftsfotografie geeignet.

Der große Bildwinkelbereich von 102,4°-63,8° macht sich wirklich bemerkbar.

Das Objektiv liefert klasse Ergebnisse und ist inzwischen immer mit dabei. Wir haben lange überlegt, ob wir uns noch ein Objektiv zulegen wollten, aber die Entscheidung haben wir nicht bereut.

Standardobjektiv Sony SAL18552

Unser Standardobjektiv von Sony war direkt bei der Kamera dabei. Es handelt sich um das SAL18552, mit einer Brennweite von 18-55mm und einer Blende von F3,5-5,6.

Dieses Objekt deckt den Bereich zwischen Weitwinkel und Teleobjektiv ideal ab. 

Es ist klein und handlich. Wir haben das Objektiv immer dabei.

Teleobjektiv Tamron SP70-300

Unser Teleobjektiv SP70-300​ von Tamron setzen wir immer dann ein wenn etwas weit weg ist und wir trotzdem eine Nahaufnahme machen möchten.

Mit einer Brennweite von 70-300mm und  einer Blende von F1/4-5.6 kann man auch weit entfernte Objekte noch super fotografieren.

Am häufigsten haben wir es seither auf Safari in Südafrika eingesetzt. Hier hätten wir es nicht missen wollen.

Stativ

Rollei Compact Compact Traveler No I aus Aluminium

Lange waren wir der Meinung, dass wir kein Stativ benötigen, da  wir diese für sperrig und unhandlich hielten.

Doch dann haben wir das Rollei Compact Traveler No. I gefunden.

Dieses Stativ lässt sich mit nur knapp 32 cm sehr klein zusammen packen und wiegt in der Aluminium Variante nur ca. 1,2 kg (wem das noch zu viel ist der bekommt das Stativ auch aus Carbon mit knapp unter 1 kg).

Es lässt sich zwischen einer Höhe von 32 cm und 134 cm flexibel einstellen.

Es ist hochwertig verarbeitet und wir sind sehr zufrieden damit.

Selfie Stick

Unser Selfie-Stick ist wirklich super praktisch. Wir haben ihn sehr oft im Einsatz. Das Gute ist, man kann ihn nicht nur als Selfie-Stick verwenden, sondern er hat durch die aufklappbaren Beine auch eine brauchbare kleine Stativ-Funktion. Zusätzlich lässt sich der per Bluetooth verbundene Auslöser abnehmen und man kann ihn als Fernauslöser verwenden.

Action Cam

Apeman

Unsere Action Cam von Apeman ist eine günstige GoPro Alternative. Klar bringt sie in Sachen Bildqualität und Bildstabilisator nicht die selbe Leistung wie das Original. Wir sind aber voll und ganz zufrieden mit der Kamera. Sie liefert wirklich brauchbare Ergebnisse und ist sehr einfach zu bedienen. Es gibt wie bei der GoPro jede Menge an Zubehör. Mit dieser Action Cam kann man schon einiges machen.

Rucksäcke

Deuter Futura (24 SL und 26)

Unsere Rucksäcke von Deuter haben wir uns vor unserer Neuseelandreise zugelegt. Inzwischen haben wir sehr viele Wanderungen mit ihnen gemacht. Bis jetzt haben wir noch keinerlei Abnutzungsspuren o.ä. gefunden. Außerdem ist der Tragekomfort einfach genial. Das Tragesystem ist flexibel einstellbar und ausbalanciert. Der Rücken ist frei und so sind Wanderungen bei wärmeren Temperaturen auch kein Problem. Das tolle an den Rucksäcken ist, dass sie sich sich von vorne komplett öffnen lassen. So ist alles schnell zugänglich. Unsere Modelle heißen Deuter Futura. Tanja hat die 24 Liter Variante und Martin die 26 Liter Version.

Martin 's Deuter Futura 26

Tanja's Deuter Futura 24 SL

Wanderschuhe

Lowa

Wandern gehört für uns beide schon lange zu fast jedem Urlaub dazu. Deswegen sind auch Wanderschuhe für uns ein wichtiger Teil unserer Ausrüstung.

Inzwischen haben wir beide seit mehreren Jahren Schuhe von Lowa.

Martin hat den Lowa Renegade GTX Mid und Tanja den Lowa Bora GTX QC WS.

Wir sind wirklich sehr zufrieden mit den Schuhen. Sie sind auch bei längeren Touren immer bequem und wir hatten noch nie  Probleme mit Blasen o.ä.

Die Schuhe bieten durch ihr Profil auch in schwerem Gelände super halt und sind absolut wasserdicht.

Martin's Renegade GTX Mid

Tanja's Bora GTX QC WS

Regenjacken und Regenhosen

Regenjacken von Marmot

Wenn wir in Neuseeland eines gelernt haben, dann dass man bei Regenklamotten keine Kompromisse machen sollte. Wir haben schon seit längerem Regenjacken von Marmot. Martin hat die Essence Jacket und Tanja die Minimalist Jacket.

Diese Regenjacken sind auch bei längerem Regen absolut wasserdicht. Dabei ist es wichtig, dass sie auch atmungsaktiv sind und man darunter nicht schwitzt. Denn was bringt eine Regenjacke unter der man schwitzt und hinterher genauso nass ist wie wenn man sich nicht angehabt hätte?

Zudem haben die Jacken ein recht kleines Packmaß und sind nicht allzu schwer. So kann man sie immer dabei haben.

Martin's Essence Jacket

Tanja's Minimalist Jacket

Regenhosen von Mac in a Sac

Unsere Regenhosen waren mehr oder weniger ein Spontankauf in Neuseeland. Dort waren wir mit anhaltendem Dauerregen konfrontiert. Deswegen haben wir uns in Queenstown kurzer Hand dazu entschlossen die Regenhosen von Mac in a Sac zu kaufen.

Benutzt haben wir sie dann eigentlich nur einmal. Da sie aber ein sehr kleines Packmaß haben sind sie fast immer im Rucksack dabei.

Hier arbeiten wir nach der Devise: Haben ist besser als brauchen.

Alle diese Sachen haben wir uns selbst gekauft und uns vorher ausführlich darüber informiert. Grundsätzlich können wir alles uneingeschränkt weiterempfehlen da wir bisher nur positive Erfahrungen mit den Sachen gemacht haben.

Info zu den Links:

Es handelt sich bei den Links auf dieser Seite um Amazon Partner Links, wenn ihr über einen dieser Links etwas bestellt bekommen wir eine kleine Provision, euch entstehen keine Mehrkosten aber ihr könnt uns damit unterstützen.