Neuseeland ist unser absolutes Traum-Reiseziel und bis jetzt das unangefochtene Highlight. In dieser Kategorie haben wir alles rund um unsere Neuseeland-Reise zusammengefasst.

Neuseeland ist von Deutschland aus das wohl am weitesten entfernte Land welches man bereisen kann. Es liegt im wahrsten Sinne den Wortes am anderen Ende dieser Welt. So ist schon der Flug nach Neuseeland wirklich eine halbe Weltreise.

Neuseeland ist ein wunderschönes Land mit unglaublicher Vegetation, vielen Wasserfällen, wunderschönen Wanderungen und unbeschreiblich netten sowie hilfsbereiten Menschen. Um das Land zu bereisen bietet sich ein Camper ideal an. So lässt sich die Freiheit und Flexibilität wirklich perfekt ausnutzen.

Diese Reise macht man meistens nur einmal im Leben, deswegen sollte man sie gut vorbereiten. Alle dafür nötigen Tipps findet ihr auf unserem Blog. Wir haben hier alle wichtigen Informationen und Erfahrungen zusammengefasst.

So ist unser Archiv aufgebaut:

Alle unsere Kategorien sind so aufgebaut, dass für jede Reise in dieser Hauptkategorie eine eigene Unterkategorie vorhanden ist.
In diesen Unterkategorien sind die Reisebeiträge der eigentlichen Reise zusammengefasst. Im Normalfall einen Blog-Post für jeden Tag. So könnt ihr Tag für Tag unsere Reise nachlesen und seid von der Anreise bis zur Abreise dabei.

Zusätzlich gibt es immer eine Kategorie mit dem Namen „Reisevorbereitung“ in der wir uns mit all den Themen beschäftigen, die vor einer Reise interessant sind.
Hier sind unsere Reisepläne, unsere Packlisten, unsere Highlights und alles andere was mit der Planung zu tun hat zusammengefasst.

Wenn ihr also gerade bei der Planung einer Reise seid, dann schaut euch diese Kategorien auf jeden Fall genauer an.

Tag 13 – Kaikoura in Neuseeland

Wie bereits in unserem vorherigen Beitrag erwähnt ist Kaikoura für seine Whale-Watching Touren bekannt. Die ersten Europäer liesen sich bereits 1842 in Kaikoura nieder und so kam der Walfang in das kleine Örtchen. Dieser wurde bis 1964 sporadisch weiter betrieben. Seit dem Inkrafttreten des Marine Mammals Protection Act 1978 am 01.07.1979 ist der Walfang in Neuseeland ganz verboten.

0 Kommentare

Tag 12 – Kaikoura in Neuseeland

Kaikoura ist bekannt für seine Whale-Watching-Touren. Für unseren ersten Tag in Kaikoura hatten wir jedoch etwas anderes geplant. Bereits lange im Voraus hatten wir eine Tour bei Dolphin Encounters gebucht und wollten mit Delfinen schwimmen gehen. So zumindest der Plan.

2 Kommentare

Tag 11 – Die etwas längere Fahrt nach Kaikoura

Als wir am Morgen des 11. Tages aufwachten hatte sich der Sturm noch immer nicht verzogen. Auf das Dach unseres Campervans prasselte der Regen und wir machten uns auf den Weg - in der Hoffnung dem Regen davon fahren zu können. Aufgrund der Tatsache, dass die Horse Trekking Tour um einen Tag vorverlegt wurde hatten wir nun mehr Zeit als geplant. Und so entschieden wir uns für einen kleinen Umweg von 1,5 - 2 Stunden.

1 Kommentar

Tag 9 – die Fahrt zum Franz Josef und Fox Glacier

Bei strahlend blauem Himmel starteten wir früh in den Tag und statteten dem Wanaka Tree nochmal einen Besuch ab - denn auch hier ist früh morgens fast noch nichts los. Dieses Mal wollten wir zu einem festen Zeitpunkt an den Gletschern ankommen - denn wir hatten bereits von zu Hause aus einen Helicopter Flug auf den Fox und den Franz Josef Glacier gebucht.

2 Kommentare

Tag 8 – Wanaka in Neuseeland

Das Ziel der heutigen Etappe war das kleine Örtchen Wanaka. Doch zunächst stand ein Stop in Arrow Town an. Arrow Town hatten wir eigentlich nicht als Stop auf unserer Reiseroute eingeplant , wurde uns aber von anderen Campern empfohlen. Arrow Town liegt rund 17 km entfernt von Queenstown und ist eine ehemalige Goldgräberstadt. 1892 wurde in Arrow Town das erste Mal Gold gefunden. Das Städtchen zog daraufhin viele Goldgräber an. Viele alte Gebäude wurden renoviert. Man fühlt sich gleich zurück versetzt in die Zeit des Goldrausches.

1 Kommentar

Tag 7 – Queenstown in Neuseeland

Mit rund zwei Stunden Fahrt war die Etappe von Te Anau nach Queenstown eine unserer kürzeren. Queenstown gilt als die Action- und Partymetropole Neuseelands. Hier ist von Bungy-Jumping bis hin zu Water-Rafting-Touren alles möglich. Uns war der Sinn jedoch nach etwas ruhigerem.

1 Kommentar

Tag 6 – Doubtful Sound

Noch beeindruckt vom Milford Sound ging es für uns am nächsten Tag ebenfalls wieder früh los. Ziel war wieder der Fiordland Nationalpark - dieses Mal führte uns der Weg zum Doubtful Sound. Mit 40 km Länge ist er der zweitgrößte Fijord im Fiordland Nationalpark. Der Doubtful Sound ist, genauso wie der Milford Sound, eigentlich ein Fijord, da er durch Gletscherbildung entstanden ist.

3 Kommentare

Tag 5 – Milford Sound – unser Ausflug zum vielleicht schönsten Ende der Welt

Wenn man auf der Südinsel Neuseeland's unterwegs ist, zählt der Milford Sound zum Pflichtprogramm. Von Te Anau aus werden Tagesausflüge zum Milford Sound angeboten - wir entschieden uns jedoch für eine individuelle Anreise. Warum? - Das ist einfach zu beantworten, wir wollten bereits morgens so früh wie möglich dort sein, möglichst vor den Ausflugsbussen. Außerdem halten wir gerne an, wenn wir etwas sehen, was uns gefällt und das gestaltet sich bei einer Bustour eher schwierig

3 Kommentare

Tag 4 – Auf dem Weg nach Te Anau

Der Sonnenaufgang an unserem Schlafplatz direkt am Meer war nach der recht stürmischen und regnerischen Nacht ein toller Start in den Tag. Nach einem schellen Frühstück machten wir uns früh morgens auf den Weg nach Te Anau. Die Strecke beträgt eigentlich nur rund 300 km - wir hatten jedoch einige Umwege und Stops eingeplant.

3 Kommentare