Zum Inhalt springen
Startseite » Reiseblog » Tag 12 – Kaikoura in Neuseeland

Tag 12 – Kaikoura in Neuseeland

Kaikoura ist bekannt für seine Whale-Watching-Touren. Für unseren ersten Tag in Kaikoura hatten wir jedoch etwas anderes geplant. Bereits lange im Voraus hatten wir in Kaikoura eine Tour bei Dolphin Encounters gebucht und wollten mit Delfinen schwimmen gehen. So zumindest der Plan.

und wieder machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung…

Leider kein Schwimmen mit Delfinen

Am Morgen regnete es in Kaikoura wieder einmal, bereits am Vortag hat uns die Crew von Dolphin Encounters jedoch mitgeteilt, dass Regen die Tour nicht beeinflusst. Ob die Tour stattfinden kann oder nicht hängt vom Seegang ab. So machten wir uns also trotz Regen auf den Weg. Als wir jedoch zu der vereinbarten Zeit bei dem Veranstalter der Tour anriefen, wurde uns mitgeteilt, dass die Tour gecancelt wurde. Deprimiert davon, dass auch der Traum vom Schwimmen mit Delfinen nicht in Erfüllung geht, machten wir uns auf den Weg in das kleine Touristen-Office um uns über Alternativen Gedanken zu machen.

Unsere Alternativprogramm

Bereits im Vorfeld hatten wir im Internet über eine kleine Wanderung zu einer Seehundkolonie gelesen und so liefen wir mal wieder los.

Nach rund einer Stunde war jedoch noch immer kein Ende – und vor allem keine Seehundkolonie in Sicht. Das Wetter war nicht besonders, es regnete immer wieder und langsam bekamen wir auch hunger. Also entschieden wir uns umzudrehen und zurück nach Kaikoura zu laufen und uns dort erst einmal wieder zu stärken.

Nach unserer Mittagspause ging es zurück auf den Campingplatz und wir holten unseren Campervan um uns dann im trockenen auf den Weg zu den Seehunden zu machen. Nach kurzer Zeit sahen wir bereits die ersten Tiere und konnten diese in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten.

Am Abend entspannten wir dann noch auf unserem Campingplatz in einem Hot Tube – einem kleinen Holzfass, das mit heißem Wasser gefüllt ist.

Tipps:

  • Sich im Vorfeld immer genau über die Länge der Tour informieren.

  • Baden im Hot Tube.


Wenn dir der Beitrag gefallen hat, dann lass uns gerne einen Kommentar da und Schau dir auch unsere anderen Reisen an.

Schau dir am besten unseren neuesten Beitrag an:

  • Tag 3 – Trockenen Fußes durch die Starzlachklamm
    Der 3. Morgen im Allgäu war leider auch schon unser letzter. Jedoch konnten wir den kühlen und dennoch sonnigen Tag mit einem gemütlichen Frühstück an der frischen Luft starten. Bevor wir uns jedoch auf die Heimreise machen wollten, stand noch die Erkundung der Starzlachklamm auf dem Programm.

Kommentar verfassen