Tag 5 – Unser Ausflug in die Wine Lands

Wenn man in Kapstadt ist, ist eine Fahrt in die Wine Lands mit Weinprobe für uns ein muss! Leckerer Wein, gutes Essen und eine traumhafte Kulisse laden zum Verweilen ein.

Die Wine Lands

Die Wine Lands sind rund eine Fahrtstunde vom Stadtzentrum Kapstadt’s entfernt. Über 150 Weinfarmen findet man im Gebiet zwischen den Orten Stellenbosch, Franschhoek und Paarl. Das milde Klima und der fruchtbare Boden in den Wine Lands tragen dazu bei, dass die Weine zwischenzeitlich weltbekannt sind. Doch auch die atemberaubenden Bergketten machen einen Ausflug in diese Gegend einfach unvergesslich. Auf vielen der Weinfarmen die von Kapstadt aus gut zu erreichen sind wird gegen ein kleines Entgelt eine Weinprobe angeboten.

Auf gehts in die wunderschönen Wine Lands von Kapstadt aus zur Weinprobe
Auf gehts in die wunderschönen Wine Lands

Unsere Tourgestaltung

Bei uns stand bereits im Vorfeld fest, dass wir alle ein Wine Tasting machen wollten, also entschieden wir uns gegen eine Fahrt mit unserem Mietwagen. Wir waren bereits mehrfach in den Wine Lands und wussten genau welche Weinfarmen wir unbedingt nochmal besuchen wollten, daher kam für uns eine geführte Tour ebenfalls nicht in Frage. Über eines der vielen Taxi-Unternehmen (in unserem Fall Excite) in Kapstadt buchten wir ein Taxi für den ganzen Tag. Was in Deutschland vermutlich unbezahlbar wäre, kostete uns in Südafrika für 5 Personen insgesamt 110 Euro, also nicht einmal 20 Euro für jeden. Und so holte uns unser gut gelaunter Taxifahrer am Morgen von Tag 5 um kurz vor 09.00 Uhr in Kapstadt ab.

Alternativen

Touren

Wenn ihr nur zu zweit unterwegs seid, ist die Anfahrt mit dem Taxi natürlich deutlich teurer. Vor allem wenn ihr euch noch nicht auskennt bietet sich als alternative dann eine Halbtages- oder Tagestour von Reiseveranstaltern an. Auch wir haben bereits einmal eine solche Tour mit einer Kleingruppe gemacht. Der große Vorteil ist, dass man sich im Vorfeld keine Gedanken machen muss, welche Weinfarmen für einen in Frage kommen. Die Weinfarmen sind teilweise sehr beeindruckend und laden zum Verweilen ein. Wer mit einer Tour unterwegs ist, hat leider nicht die Möglichkeit auch einmal noch eine halbe Stunde länger dort zu bleiben, wenn man es möchte.

Der Vine Hopper

Vor einigen Jahren haben wir direkt in Stellenbosch übernachtet und von unserem Bed&Breakfast eine Vine Hopper Tour besucht. Der Vine Hopper ist wie eine Art Hop on & Hop off Bus und fährt auf drei Routen Weingüter an. Je nach Wochentag werden jedoch nur manche der drei Touren angeboten. Der Tagespass kostet rund 22 Euro, der 2-Tages-Pass knapp 40 Euro. Den Vine Hopper können wir euch uneingeschränkt weiter empfehlen, denn hier ist die Qual der Wahl welche Weingüter ihr besuchen könnt nicht ganz so riesig wie bei einer komplett individuellen Tour. Trotzdem habt ihr genug Zeit die Proben in „eurem“ Tempo durchzuführen. Nähere Infos zum Vine Hopper findet ihr hier.

Auf einem ähnlichen Prinzip basiert die Wine Tram in Franschhoek, leider hatten wir bisher noch keine Möglichkeit diese selbst zu testen.

Besuchte Weingüter

Bei strahlendem Sonnenschein und bestem Wetter erreichten wir die wunderbaren Wine Lands. Unser erster Stopp sollte jedoch kein Weingut sein, denn zuerst ging es für uns zum Brandy Tasting.

Van Ryn’s Distillery and Brandy

Bei Van Ryn’s handelt es sich um eine Brandy Distillery. Südafrikanischer Brandy ist ein Weinbrand, ähnlich wie Cognac. Bei Van Ryn’s werden verschiedene Tastings angeboten – wir entschieden uns für das Brandy and Chocolate Tasting. Hierbei werden drei Brandys mit passender Schokolade probiert. Der Preis lag bei rund 5,50 Euro pro Tasting. Bei Van Ryn’s sind wir bisher immer gelandet. Auch wenn Kapstadt nicht gerade für Brandy berühmt ist, neben einer Weinprobe bringt der er Brandy etwas Abwechslung zu den Weingütern und die Anlage ist sehr schön aufgebaut. Bei Van Ryn’s werden übrigens auch Keller touren angeboten. Diese können wir euch ebenfalls empfehlen. Nähere Infos findet ihr hier.

Spier Wine Estate

Spier ist sozusagen der Vergnügungspark unter den Weinfarmen. Auf dem Weingut aus dem Jahr 1692 gibt es neben leckeren Weinen auch ein Restaurant, Picknick-Flächen, einen kleinen Markt und im Sommer auch immer wieder Events. Für uns ging es zunächst zu einem Wine-Tasting auf die kleine Terrasse mit Blick auf die Berge und einen See – einfach traumhaft. Das Wine-Tasting kostete ca. 3,15 Euro für 5 Weine. Anschließend gingen wir in den kleinen Shop und kauften uns etwas für ein kleinen Picknick. Wenn ihr ein richtiges Picknick machen wollte, müsst ihr zwischenzeitlich vorbestellen, das geht beispielsweise online.

  • Spier Wine Estate
  • Spier Wine Estate
  • Spier Wine Estate
  • Spier Wine Estate

Blaauwklippen Wine Estate

Neu für uns war dieses Mal das Blaauwklippen Wine Estate. Ebenfalls wunderschön gelegen, hat dieses Weingut nicht nur hervorragende Weine sondern auch Gin zu bieten. Wir hatten das Wine & Macaron Pairing (5 Weine und Macarons – ca. 9,50 Euro) und ein Gin & Nougat Pairing (3 Gins und Nougat – ca. 8,50 Euro). Allgemein ist uns aufgefallen dass in Kapstadt viel Gin getrunken wird, weswegen das Konzept, neben einer Weinprobe auch eine Ginprobe anzubieten für uns sehr gut passt. Wir waren so begeistert von den Weinen und dem Gin, dass wir uns auch eine Kleinigkeit für zu Hause mitgenommen haben.

Blauwklippen Wine Estate von Kapstadt aus zur Weinprobe
Blauwklippen Wine Estate

Kleine Zalze Wine Estate

Die Weinfarm „Kleine Zalze“ liegt fast gegenüber vom Blaauwklippen Wine Estate. Dieses Weingut überzeugt nicht nur mit guten Weinen sondern auch mit einem wunderschönen Garten mit Blick auf die Bergwelt. Nach einem kleinen Spaziergang durch die Gartenanlage probierten wir auch hier nochmal ein paar Weine. Hier haben wir das mit Abstand günstigste Tasting des Tages gemacht. Für knapp 1,60 Euro konnten wir 5 Weine probieren.

Peter Falke Wines

Peter Falke, ist das nicht der mit den Socken? Ja genau, Peter Falke ist jedoch nicht nur für seine Socken sondern auch für seine Weine bekannt. Peter Falke Wines hat im Vergleich zu den anderen Weinfarmen relativ lange geöffnet (meist bis 19:00 Uhr oder länger) und bietet sich daher perfekt für einen schönen Abschluss an. Im großen Garten mit Lounge-Möbeln kann man verschiedene Weine probieren und das Leben in vollen Zügen genießen. Es gibt auch kleine Gerichte und Snacks, wir hatten beispielsweise zwei Käseplatten. Mit einem Glas Wein in der Hand und einem traumhaften Blick auf die Berge endete unser wunderbarer Ausflug in die Wine Lands.

Tipps:

  • Mit dem Taxi die Wine Lands entdecken – individuell und in einer großen Gruppe sogar die günstigste Alternative .

  • Wer nicht den ganzen Tag Wein probieren möchte, sollte unbedingt einen Besuch bei Van Ryn’s und bei Blaauwklippen Wine Estate einplanen, denn hier gibt es auch Gin und Brandy.


Wenn euch der Beitrag gefallen hat, dann lasst uns gerne einen Kommentar da und Schaut euch auch unsere anderen Reisen an.

Aktuell berichten wir von

  • Unsere Kapstadt Highlights
    Wir waren bereits 3 mal in Kapstadt und es gibt Orte zu denen es uns jedes Mal hinzieht. In diesem Beitrag zeigen wir euch unsere Kapstadt Highlights.
  • Robben Island in Kapstadt
    Robben Island ist eine kleine Insel und liegt rund 12 km vor Kapstadt in der Tafelbucht. Bekannt ist die Insel aufgrund seines ehemaligen Gefängnisses und der Tatsache, dass Nelson Mandela dort inhaftiert war. Wir haben die Insel 2014 besucht und verraten euch in diesem Beitrag was wir damals alles erlebt haben.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar