Einen einfachen Mundschutz selbst nähen

Heute möchten wir dir zeigen, wie du dir einen einfachen Mundschutz selbst nähen kannst. Diese Anleitung führt dich Schritt für Schritt, vom Zuschnitt des Stoffs, über die ersten Nähte bis hin zum Gummizug einfädeln.

Die Anleitung ist auch für unerfahrene Näher geeignet. Wir empfehlen dir, die Anleitung zuerst im Gesamten durchzulesen.

Falls beim Nachmachen irgendwelche Fragen aufkommen sollten, dann kannst du dich gerne bei uns melden. 

Wir wünschen dir schon jetzt viel Spaß und Erfolg beim selbst Nähen von deinem Mundschutz.

Kurz Zusammengefasst

Dauer: 30 min

0%

Schwierigkeit: einfach

0%

Kosten: niedrig

0%

Hilfsmittel: wenig

0%

Die Vorbereitung

Du benötigst folgendes Material:

1 Stück Stoff, 38 cm x 22 cm

2 Gummibänder *, je 28 cm

1 Draht * 16 cm (optional)

Nähmaschine, Nähgarn, Stecknadeln, Stoffklammern, Bügeleisen, Schere, Lineal, Kreide oder Stift

Bevor du anfängst solltest du dir zuerst alle benötigten Materialien und Werkzeuge bereitlegen. 

Dann kann es auch schon los gehen.

Zuschneiden

Als Erstes musst du den Stoff zuschneiden.

Dazu überträgst du mit dem Lineal und einem Stift oder Kreide die Abmessungen auf deinen Stoff und schneidest ihn anschließend aus.

Du benötigst ein Rechteck mit einer Länge von 38 cm und einer Breite von 22 cm.
Wir haben für uns jeweils einfarbige Stoffe gewählt. Natürlich kannst du auch einen Stoff mit Muster verwenden, hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

1

Der Zuschnitt für deinen Mundschutz

Anleitung einfachen Mundschutz selbst nähen - Zuschnitt für Mundschutz

Tipp:

Vor dem Zuschneiden die Stoffe am besten immer bügeln, so sind sie glatt und haben gleich ihre „richtige“ Größe.

Auf die richtige Größe bringen

2

Nun faltest du den Stoff einmal mittig, so dass er die Maße 19 cm x 22 cm hat. 

Die rechten Seiten, also die schönen die später sichtbar sein werden, sollten jeweils aufeinander liegen. 

Nun nähst du die Seite gegenüber der Bruchkante zusammen.

Der Tunnel

Im nächsten Schritt wendest du deinen Stoff, so dass nun die schöne Seite außen bzw. sichtbar ist.
Also einmal „umstülpen“ und die Innenseiten nach außen bzw. die Außenseiten nach innen.

Jetzt kannst du optional einen Draht in deinen Mundschutz einnähen. Wenn du das nicht möchtest kannst du direkt mit Schritt 4 weiter machen.

Um den Draht einfädeln zu können benötigst du an der späteren Oberkante, also die Kannte die an der Nase anliegt einen Tunnel. Wir empfehlen dir aber diesen Tunnel an der oberen und der unteren Kannte zu machen, damit es symmetrisch aussieht.

Mach ihn am besten so breit wie das Füßchen deiner Nähmaschine.

Bevor du den Draht in den Tunnel einfädelst biegst du die Enden leicht um, damit diese den Mundschutz seitlich nicht „durchstechen“ können. 

3

Info:

Du musst den Draht nicht einnähen wenn dir das zu aufwändig ist. Aber ein Draht sorgt für etwas mehr Stabilität und die Maske sitzt dadurch besser.

Die Faltung vorbereiten

4

Nun sind wir schon kurz davor die Falten in den Mundschutz zu bringen. 

Dafür müssen wir aber zuerst etwas Vorarbeit leisten. Deswegen beginnen wir zunächst mit ein paar Bügelfalten. Das macht den nächsten Schritt sehr viel einfacher.

Hierzu faltest du den Mundschutz einmal mittig und bügelst eine Falte ein. Dann klappst du ihn wieder auf und bügelst jeweils oben und unten nochmals eine Falte ein, in dem du die Enden nur bis zur Mitte faltest. 

Anleitung einfachen Mundschutz selbst nähen - Die Erste Falte
Anleitung einfachen Mundschutz selbst nähen - Falte umbügeln
Anleitung einfachen Mundschutz selbst nähen - Falte zurück falten
Anleitung einfachen Mundschutz selbst nähen - Die zweite Falte einbügeln

Die Faltung

Jetzt geht es an die Faltung, das ist der kniffligste Teil beim Mundschutz selbst nähen.

Als Erstes klappst du alle eingebügelten Stellen wieder auf. Vor dir liegt nun der Mundschutz mit drei gleichmäßig verteilten eingebügelten Falten. 

An den Falten ziehst du nun den Stoff ein bisschen nach oben und steckst sie nach unten fest. Die Falte fixierst du links und rechts am besten direkt mit jeweils einer Stecknadel, damit nichts mehr verrutscht.

Das machst du dann mit allen drei Falten.

Die Stecknadeln solltest du nicht ganz außen anbringen, sondern mit ca. 1,5 cm Abstand zum Rand, sonst lassen sich die Außenkanten später nicht vernähen. 

5
Anleitung einfachen Mundschutz selbst nähen - Vorbereitung für die Falten
Anleitung einfachen Mundschutz selbst nähen - Falte anheben
Anleitung einfachen Mundschutz selbst nähen - Die erste Falte anpinnen
Anleitung einfachen Mundschutz selbst nähen - Alle Falten anpinnen

Info:

Die Falten sind dazu da, damit sich dein Mundschutz etwas weiten kann wenn du ihn aufsetzt. So kann er sich deiner Gesichtsform anpassen und sitzt besser.

Die Seiten vernähen

6

Bevor wir weiter machen bügelst du am besten nochmal über die Falten, damit sie besser in Position bleiben. So lässt es sich leichter nähen.

Anschließend fixierst du die Falten mit einer Naht von oben nach unten (also in Richtung der Falten). 

Wir empfehlen dir, die Naht mit einem Abstand von 1,5 cm (also in Höhe der vorher angebrachten Stecknadeln zu machen). 

Wichtig ist, immer in Richtung der Falten zu nähen und nicht entgegen. Das machst du auf beiden Seiten.

Die Gummibänder

Nun muss noch der Tunnelzug für die Gummibänder genäht werden. 

Hierfür kannst du nun die Naht, die du zur Fixierung der Falten gemacht hast als Orientierung nehmen. Schlage den Stoff von außen bis zur Nähkante um und bügle einmal kurz darüber, dann schlägst du den Stoff nochmal ein. 

Um es einfacher zusammen nähen zu können, fixieren wir es kurz mit ein paar Nähclips. Das machst du wieder auf beiden Seiten. 

Anschließend nähst du den Tunnelzug, wieder mit einer Naht von oben nach unten, fest. 

Wenn du das auf beiden Seiten gemacht hast, musst du nur noch die Gummibänder durchziehen und verknoten und schon ist er fertig – dein selbstgenähter Mundschutz 😊. 

7
Anleitung einfachen Mundschutz selbst nähen - Die Seiten umschlagen
Anleitung einfachen Mundschutz selbst nähen - Die Seiten vernähen
Anleitung einfachen Mundschutz selbst nähen - Gummiband einfädeln

Tipp:

Um die Gummibänder leichter durchziehen zu können, befestigen wir das Gummiband immer an einer Sicherheitsnadel und ziehen diese durch den Tunnelzug.  

Eine weitere Variante

8

Wenn du außen einen anderen Stoff als innen haben möchtest, dann nimm einfach zwei Stoffe mit den Maßen 22 cm x 19 cm, lege diese mit der schönen Seite aufeinander und nähe diese dann oben und unten zusammen. Anschließend drehst du dann die Maske und machst ab Punkt 3 weiter.

Der Zuschnitt für Variante 2

Zuschnitt für Mundschutz Variante 2
Mundschutz Variante 2 zusammennähen

Wir wünschen viel Spaß beim Nachmachen und sind schon sehr auf deine Kreationen gespannt.

* Es handelt sich bei diesem Link um einen Amazon Partner Link, wenn ihr über diesen Link etwas bestellt bekommen wir eine kleine Provision, euch entstehen keine Mehrkosten aber ihr könnt uns damit unterstützen.

Schreibe einen Kommentar