Betonvasen selber machen

Bereits vor ein paar Jahren sind uns Betonvasen zum selber machen immer wieder ins Auge gefallen.

Höchste Zeit also, es einmal selbst auszuprobieren. Schnell haben wir herausgefunden, auf was man achten und welche Fehler man vermeiden muss, um ein schönes Ergebnis zu erhalten.

Diese Informationen möchten wir nun an dich weitergeben. Lese dir die Anleitung zunächst im Gesamten durch, bei Fragen kannst du dich gerne melden.

Infos kurz zusammengefasst

Dauer: 45 min

0%

Schwierigkeit: mittel

0%

Kosten: mittel

0%

Hilfsmittel: wenig

0%

Du benötigst:

  • Beton (Entweder Bastelbeton oder Zement und Quarzsand*)
  • 1 Eimer
  • Leere Müllerbuttermilchflaschen oder eine andere Form
  • Brausetablettenröhrchen
  • Klebeband
  • Becher zum Abmessen
  • Etwas zum herumrühren (wir verwenden hierfür immer einen Stab)
  • 1 Cuttermesser
  • Farben zum Bemalen
  • etwas Speiseöl
Zu Beginn möchten wir kurz einige Fragen zu Beton klären, da diese vermutlich als Erstes aufkommen wenn du anfangen möchtest.

Was ist Beton eigentlich?

Beton ist ein Gemisch aus Zement, Gesteinskörnungen (Sand und/oder Kies), Wasser und manchmal auch anderen Zusätzen (je nach gewünschter Eigenschaft). Durch das Abbinden des Zements (Hydratation oder Wasserbindung genannt) härtet der Zement aus (das geht sogar unter Wasser). Dadurch entsteht also eine Art künstlicher Stein.

Durch verschiedene Mischverhältnisse der einzelnen Grundstoffe und das Hinzufügen von speziellen Zusätzen, kann Beton die verschiedensten Eigenschaften aufweisen. Heutzutage gibt es für nahezu jede Anwendung einen geeigneten Beton.

Zum Basteln gibt es speziellen Bastelbeton. Aber der normale Beton aus dem Baumarkt kann genauso verwendet werden. Daher wollen wir dir einen kurzen Überblick über die Vor- und Nachteile von Bastelbeton sowie dem herkömmlichen Beton aus dem Baumarkt geben.

Welchen Beton soll ich nehmen?

Bastelbeton

Bastelbeton ist besonders feinkörnig und hat meist gute Fließeigenschaften.

Das ist wirklich hilfreich bei der Verarbeitung.

Außerdem härtet er meist schneller aus als „normaler“ Beton.

Beton aus dem Baumarkt

Entweder du kaufst dir direkt Fertigbeton oder du nimmst Zement und mischt den Beton selbst. Fertigbeton ist bereits gemischt und du benötigst nur noch Wasser. Hier solltest du auf eine möglichst kleine Körnung achten, damit du eine feine Oberfläche bekommst. Sonst musst du den Beton evtl. sieben.

Alternativ kannst du auch nur Zement nehmen. Dann bekommst du später eine sehr feine Oberfläche, hast aber das Risiko, dass sich Risse bilden. Deswegen solltest du den Zement mit Quarzsand mischen (dieser ist besonders Feinkörnig).

Bastelbeton Beton aus dem Baumarkt
Vorteil Gute Gießeigenschaften, geringer Schwund beim Aushärten, kleine Körnung und wenig Staubentwicklung. Diese Variante ist um ein vielfaches günstiger als Bastelbeton.
Nachteil Bastelbeton ist im Verhältnis zu „gewöhnlichem“ Beton sehr teuer. Diese Variante staubt etwas stärker als Bastelbeton.

Tipp:
Uns waren die 25 kg Säcke zu groß und der Bastelbeton zu teuer. Deswegen haben wir so lange gesucht bis wir angenehm handliche 5 kg Säcke Zement und Quarzsand im Baumarkt gefunden haben.

In der Tabelle haben wir dir die Kosten von Bastelbeton, Fertigbeton und selbst gemischtem Beton einmal gegenübergestellt.

Menge Beschreibung Preis Preis pro kg
25 kg Fertigbeton aus dem Baumarkt ca. 3 € 0,12 €
5 kg Bastelbeton von Amazon ca. 24 € 4,80 €
5 kg Mischung aus Zement + Quarzsand ca. 8 € 1,60 €

Beim Preis pro kg wird deutlich wie teuer der Bastelbeton eigentlich ist.

Wir haben uns für eine Mischung aus Zement und Quarzsand entschieden. Für 4 Vasen benötigten wir ca. 2,4 kg von unserer Mischung, für eine einzelne Vase benötigst du also ca. 0,6 kg Beton

Wie viel Beton brauche ich wenn ich Betonvasen selber machen möchte?

Die Vorbereitung

Bevor es los geht, solltest du deinen Arbeitsbereich erst einmal mit einer Folie abdecken und später ärgerliche Flecken zu vermeiden. 

Betonvase selber machen - die Vorbereitung

Anschließend empfehlen wir dir, die Flaschen und die Röhrchen mit Öl zu bepinseln um später alles besser aus der Form lösen zu können. Hierfür kannst du herkömmliches Speiseöl verwenden. 

1
Betonvase selber machen - Flasche und Röhrchen mit Öl bestreichen
Betonvase selber machen - Flasche und Röhrchen mit Öl bestreichen

Den Beton mischen

2

Nun mischt du den Beton mit Wasser in einem Eimer an. Dazu auf die Anleitung auf der Packung achten. 

Bei dem von uns gemischten Beton war es in etwa ein Mischverhältnis von 2:1:1 (also 2 Teile Quarzsand zu einem Teil Zement und einem Teil Wasser). Wir nehmen zum Abmessen einen 0,4 l Becher. Wenn du ebenfalls diese Bechergröße verwendest und jeweils einen Becher Zement und einen Becher Wasser sowie zwei Becher Quarzsand mischt, reicht die Menge für zwei Betonvasen.

Nun geben wir zunächst den Zement in den Eimer, anschließend fügen wir den Quarzsand und das Wasser vorsichtig und langsam hinzu. Die Konsistenz muss schön cremig werden. Wichtig ist, dabei immer gut zu rühren, nur so kannst du sehen, ob die Konsistenz passt.

Zement und Quarzsand abmessen
Betonvase selber machen - Beton aus Zement und Quarzsand mischen
Beton durch rühren vermischen

Beton gießen und und Form verschließen

Wenn die angerührte Masse cremig ist, dann musst du im nächsten Schritt die Betonmischung in die Flaschen abfüllen. Dies kannst du z.B. mit einem Löffel oder ähnlichem machen oder du leerst die Masse vorsichtig in die Flasche ein. 

Wenn du dich dafür entscheidest den Beton direkt einzufüllen ist es immer gut, jemanden zu haben, der dir hilft. Der Eimer kann nämlich ganz schön schwer werden. 

Die Flasche auf keinen Fall bis zum Rand füllen, sondern noch etwas Luft lassen. Denn nun kommt das Brausetablettenröhrchen zum Einsatz. Dieses schiebst du nun vorsichtig in den Beton, um später eine Aussparung für die Blumen zu haben. Nun wischst du den überschüssigen Beton von der Flasche ab und fixierst das Röhrchen mit Klebeband, sonst kann es sein, dass es beim Trocknen nach oben geschoben wird.

Nun kommt der wahrscheinlich schwierigste Teil wenn du deine Betonvase selbst machen möchtest – denn nun heißt es warten. 

Das Aushärten kann tatsächlich bis zu 12 Tagen dauern. Bei unserer Mischung dauerte es rund 2,5 Tage. 

3
Betonvase selber machen - Beton in Form gießen
Beton zwischendurch festrütteln
Brauseröhrchen in Vase stecken
Brauseröhrchen mit Klebeband fixieren

Tipp:
Während des Füllens den Beton zwischendurch etwas festrütteln, so verteilt er sich gleichmäßig in der Form und es entstehen weniger Blasen.

Auspacken und verschleifen

4

Nachdem das Warten ein Ende hat, musst du deine Betonvase aus der Packung holen. 

Dazu musst du erst das Klebeband entfernen und anschließend leider die Plastikflasche zerschneiden.

Jetzt kannst du die Verpackung abwickeln und anschließend vorsichtig das Brauseröhrchen herausziehen, wenn du das Röhrchen dabei etwas drehst geht es leichter.

Nun kannst du noch eventuell entstandene Unebenheiten gerade schleifen.

Betonvase selber machen - Klebeband entfernen
Betonvase selber machen - aus der Verpackung holen
Betonvase selber machen - verschleifen

Tipp:
Solange sich deine selbst gemachte Betonvase in der Form befindet dauert das austrocknen sehr lange und das Wasser sammelt sich meist oben am Hals-Bereich. 

Am besten du lässt die Vase nach dem auspacken nochmal ein paar Stunden trocknen. 

Betonvase bemalen

Im letzten Schritt kannst du die Vase nach Lust und Laune bemalen. 

Wir haben dazu schon Aquarellfarben und Kreidefarben ausprobiert. Beides hat wunderbar funktioniert. 

Um am Ende saubere Kanten zu haben kleben wir die Kontur vor dem bemalen immer mit einem Klebeband ab. 

Nach dem Trocknen kannst du das Klebeband ganz einfach abziehen.

5
Betonvase vor dem bemalen mit Klebeband abkleben
Betonvase mit Kreidefarbe bemalen
Klebeband von der Betonvase entfernen

Wir haben gleich mehrere Vasen in verschiedenen Designs gemacht.

Alle unsere selbst gemachten Betonvasen

Du hast noch Material übrig? Wir haben uns vor einiger Zeit einmal Silikonförmchen* angeschafft. Diese füllen wir dann mit dem restlichen Beton auf, so sind bei uns noch ein paar schöne Betonherzen entstanden. 

Hast du schon einmal mit Beton gebastelt oder möchtest du es einmal ausprobieren? Dann teil deine Erfahrungen mit uns.

Unser selbst genähter Mundschutz

Mehr Anleitungen?

Dir gefällt diese Anleitung? 

Wir haben noch mehr für dich in unserer Kategorie: Die Däuber’s Zuhause zusammengefasst.

* Es handelt sich bei diesem Link um einen Amazon Partner Link, wenn ihr über diesen Link etwas bestellt bekommen wir eine kleine Provision, euch entstehen keine Mehrkosten aber ihr könnt uns damit unterstützen.

Schreibe einen Kommentar